Kärntentour August 2019

Diesmal wollten wir mit unserem Wohnwagen mal wieder einen Urlaub in Kärnten verbringen. Unser Übernachtungsplatz und Ausgangspunkt für unsere Touren durch Kärnten sollte ein Campingplatz am Ossiacher See sein, von wo aus wir dann mit dem PKW unsere Touren starten wollen.

17.08.2019 Walldorf – Ingolstadt


Noch vor unserer Abfahrt von zu Hause, kamen einige Tropfen vom Himmel. Als wir dann den Wohnwagen gegen 09 Uhr aus dem Hof rangierten, hörte der Regen bereits wieder auf.

Die Fahrt führte auf der A3 über Würzburg / Nürnberg, dann auf die A6 Richtung München. Kurz vor der Abfahrt Ingolstadt dann ein kurzer Stau wegen einer Baustelle.

Nach einer kurzen Mittagspause auf einem Parkplatz kurz vor unserer Ausfahrt Ingolstadt Süd, erreichten wir gegen 13 Uhr unseren Übernachtungsplatz am Auwaldsee.

Wir mussten allerdings (wegen Mittagspause) bis 15 Uhr warten bis wir auf den Campingplatz fahren durften. Gegenüber dem Campingplatz gibt es ein leckeres Bayerisches Restaurant mit Biergarten. Nachts ist es hier recht ruhig. Zum Übernachten genau das richtige. Mehr aber auch nicht. Der Platz ist recht vergammelt und ungepflegt.

Nach dem wir uns eingerichtet haben, sind wir noch mal zum Shoppen ins Ingolstadt Village gefahren.

18.08.2019 Ingolstadt – Ossiacher See

 

Weiter ging es nach dem Frühstück gegen 09 Uhr. Die Brötchen vom Platz sind echt sehr lecker. Die Fahrt zum rund 400 Km entfernten Campingplatz am Ossiacher See, dauerte rund 6 Stunden. Immer wieder gerieten wir in Staus rund um München und Richtung Salzburg. Nach dem Grenzübergang in Österreich hatten wir dann freie Fahrt. Nach der Ankunft am Campingplatz, sind wir erst mal zur Abkühlung im Ossiacher See baden gegangen.

Restaurant mit Pizzeria und Pizza zum Mitnehmen.

Unser Stellplatz liegt leider in der knallen Sonne ohne Schatten. Bei 32° kaum auszuhalten. Also gings wärend wir uns eingerichtet haben, immer mal wieder zum Abkühlen in den See. Der See hatte zu dieser Jahreszeit gut 24-25 Grad. Das gegenüber dem Eingang zum Campingplatz liegende Restaurant kann man empfehlen.

19.08.2019 Ein Besuch in Villach

Heute ging es nach dem Frühstück Richtung Villach zu einem großen Camping Laden. Leider war unser Abwasserschlauch zu kurz. Uns fehlten knapp 4 Meter. Anschließend haben wir der Altstadt von Villach noch einen Besuch abgestattet. Unterwegs noch kurz etwas günstigen Diesel nachgetankt, schon waren wir in einem Zentrums nahen Parkhaus angekommen.

In der Altstadt haben wir nach einer kleinen Shopping Tour noch einen Kaffee am Marktplatz getrunken, bevor es dann wieder zurück zum Campingplatz ging.

Villach

Am Nachmittag haben wir im Supermarkt am Platz etwas zum Kaffee eingekauft. Den Kuchen kann man echt empfehlen. Am Abend wurde dann der Grill angeheizt.

20.08.2019 Die Nockalm


Nach unserem Frühstück machten wir uns auf Richtung Nock Alm. Die Strecke auf über 2000m lohnt sich auf jeden Fall mal zu fahren. Man hat hier Atemberaubende Aussichten auf Natur pur.

Hier sind auch sehr viele Motorradfahrer und auch Radfahrer unterwegs. Zum Mittag waren wir auf einer bekannten Hütte Essen und noch etwas deftiges fürs Abendessen Einkaufen.

Nockalm

21.08.2019 – 24.08.2019 Urlaub

Die nächsten Tage verbrachten wir überwiegend mit Lesen und Faulenzen und dazwischen an und ab ein Bad im See. Am 22.08. fuhren wir nach Klagenfurt und einmal rund um den Wörtersee.

Klagenfurt

25.08.2019 Burgruine Landskron

Heute besuchten wir die Burgruine Landskron. Sie liegt am nördlichen und meist schattigen und wenig bebauten, von vielen Campingplätzen gesäumten Südufer des Ossiacher Sees. Sie bewacht hier den Weg und das Tal Richtung Villach.

Hier findet in den Sommermonaten auch eine Adlerflugschau statt. Es gibt hier oben auch ein recht gutes Café-Restaurant mit Terrasse und herrlichem Blick ins Tal. Vom großen Parkplatz aus geht es sehr steil bergauf zur Burg. Wenn man Glück hat ergattert man noch einen Parkplatz direkt an der Burg.

Burgruine Landskron

26.08.2019 – 28.08.2019 Urlaub

So langsam ging der Urlaub seinem Ende entgegen. Die letzten Tage verbrachten wir mit Faulenzen und langsamen einpacken. Da sich das Wetter zum Ende hin wieder sehr verbesserte konnten wir die letzten Tage immer wieder im See Baden gehen.

Seecamping Berghof

29.08.2019 Abreisetag


Nach dem Frühstück wurde der Rest eingepackt, der Wohnwagen angekoppelt und ab ging es auf die Tauernautobahn Richtung Norden.

Kurz vor München hatten wir einen kleinen Stau und dann noch mal auf der A99. Gegen 15:30 waren wir dann wieder auf einem kleinen Campingplatz im Altmühltal zum Übernachten. Am Nachmittag sind wir noch mal nach Beilngries zum Shoppen gefahren.

Beilngries
Campingplatz im Altmühltal

30.08.2019 Wertheim


Heute sind wir dann noch mal zum Campingplatz in Wertheim gefahren und haben den Urlaub hier ausklingen lassen. Bei wunderschönem Wetter nutzten wir auch noch mal das, gegenüber dem Campingplatz liegende, Freibad aus. Morgen geht es dann noch mal ca. 1 Stunde auf die Autobahn nach Hause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.